Motivation
Die Kombination von Sach- und Dienstleistungen im Sinne einer hybriden Wertschöpfung ist komplex und bringt für die produzierenden Unternehmen zahlreiche Veränderungen sowie Handlungsbedarfe in den Bereichen Technik, Organisation und Personal mit sich. Dieser Wandel erfordert von Unternehmen eine kreative und ganzheitliche Neuausrichtung des Denkens, um Innovationen zur Umsetzung hybrider Wertschöpfung zu generieren. Allerdings fällt es besonders kleinen und mittleren Unternehmen schwer, die notwendigen zeitlichen, fachlichen und methodischen Ressourcen selbst aufzubringen.
Zielsetzung
Ziel des Forschungsprojekts ABILITY ist die Erarbeitung eines ganzheitlichen Befähigungssystems mit personalisierter, unternehmens-, personen- und prozessbezogener Lernumgebung für KMU, mit dem hybride Wertschöpfung identifiziert, bewertet, umgesetzt und weiterentwickelt wird. So können Unternehmen zielgerichtet durch den Transformationsprozess zu neuen Geschäftsmodellen hybrider Wertschöpfung begleitet werden.
Ansprechpartner
Förderreferenz
Das Vorhaben ABILITY wird im Rahmen des Programms „Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.“

Logoleiste Bmbf-2017-esf-eu-zzg Print 1_