MB » LPS » Forschung
Industrie 4.0
Am Lehrstuhl für Produktionssysteme wird die Herausforderung der kundenindividuellen Produktion in verschiedenen Projekten erforscht. Zum einen mit maschinen-nahen Assistenzsystemen und zum anderen über cyber physische Lernsysteme.
Übersicht
Forschungsdemonstratoren
Das heterogene, herstellerübergreifende Montagesystem COssembly ist am LPS im Betrieb und dient hier der Erforschung verschiedenster Fragestellungen im Produktionskontext.
Montagesystem mit virtuellem Abbild
aktuelle Projekte
Wissensarbeit in der Produktion - Partizipative flexible Produktionsplanung auf Basis eines intelligenten plattformbasierten Wissensmanagements
FlexPro
Wegbereiter in die Industrie 4.0 für KMU
WIN4KMU
Steigerung der Effizienz, Effektivität und Nachhaltigkeit des Lernens auf Weiterbildungsplattformen durch smarte nutzendenindividuelle Lernmaterialbereitstellung und dialogorientiertem Tutoringsystem (Knowledge based learning platform with Artificial Intelligent structured content)
KAINE
Für produzierende Unternehmen sind die Potentiale des Umstiegs auf 5G als Kommunikationstechnologie weitestgehend unklar und die Vorteile im wirtschaftlichen Wettbewerb schlecht einzuschätzen. Zwar ist das Interesse der Unternehmen an 5G-Lösungen grundsätzlich groß, jedoch sind für eine Umsetzung große Hürden zu überwinden.
5Guarantee
Weiterbildungseffizienz durch aktivierende intelligente lernunter-
stützende Maßnahmen in nachhaltigen,
berufsbegleitenden und hybriden Weiterbildungsprogrammen. Ziel ist
die Entwicklung eines Konzeptes, das
Online- und Präsenzlehre intelligent kombiniert, um Lernprozesse und deren Effektivität und Effizienz im hybriden Weiterbildungskonzept zu steigern.
WILLEN
Der Begriff „Industrie 4.0“ ist derzeit in aller Munde. Die Ideen und Konzepte zur Digitalisierung in die industrielle Praxis zu bringen, stellt die Unternehmen jedoch vor große Herausforderungen. Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist der Schritt zur Industrie 4.0 noch erheblich. Ziel des Projektes ist es diese Unternehmen zu befähigen.
Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Siegen
Ganzheitliche Befähigung zur hybriden Wertschöpfung
Ziel ist die Erarbeitung eines ganzheitlichen Befähigungssystems mit personalisierter, personen- und prozessbezogener Lernumgebung für KMU, mit dem hybride Wertschöpfung identifiziert, bewertet und umgesetzt wird.
ABILITY
Mithilfe des Industrie_Integrators soll eine Vernetzung bestehender, heterogener Industrieanlagen und Prozesse betrieben werden. Zur Erhöhung der Prozesstransparenz und zur langfristigen Einsparung von Prozessenergien wird das Auslesen vorhandenen Sensoren und Aktoren sowie das nachträgliche Einbringen in bestehende Industrieanlagen fokussiert.
Industrie_Integrator
abgeschlossene Projekte
Reifegradbasierte Migration zum CPPS
Ziel des Verbundprojekts ADAPTION ist die Entwicklung eines reifegradbasierten, ganzheitlichen Migrationsmodells, um Produktionsunternehmen zur Entwicklung von Cyber-Physischen Produktionssystemen zu befähigen.
ADAPTION
Innerhalb des Forschungsprojekts Lernfabriken an Hochschulen werden die unterschiedlichen Ausgestaltungen nationaler und internationaler Lernfabriken empirisch-vergleichbar untersucht. Dabei stehen die thematischen und curriculären Ausrichtungen sowie die Effekte auf die regionale Wirtschaft im Fokus.
Lernfabriken an Hochschulen
Digitale Lernszenarien in der industriellen Produktion
In DigiLernPro werden auf Basis digitaler Medien semi-automatisch generierte Lernszenarien entwickelt, die neue Formen des Lernens am Arbeitsplatz ermöglichen.
DigiLernPro
Synchrone Produktion durch teilautonome Planung und humanzentrierte Entscheidungsunterstützung
Im Verbundprojekt SOPHIE wird die reale Fabrik mit der digitalen Fabrik in Echtzeit verknüpft.
SOPHIE
Intelligente Assistenzsysteme
Das Projekt APPsist bietet, mit Hilfe der Entwicklung von CPS-integrierten, intelligenten Assistenzsystemen und Internetdiensten produzierenden Unternehmen die Möglichkeit, sich für diese Herausforderungen der Industrie 4.0 zu rüsten.
APPsist
Industrie 4.0: Mitbestimmen- mitgestalten
Das Ziel von IMit² ist es, einen entscheidenden Beitrag zur ganzheitlichen Betrachtung von Industrie 4.0 Lösungen entlang der Dimensionen Technik, Organisation und Personal (TOP) zu leisten.
IMit²
Cyber System Connector
Ziel des Forschungsprojekts CyberSystemConnector (CSC) ist es eine aktuelle technische Dokumentation durch ein virtuelles Abbild der Anlagen über den gesamten Produktlebenszyklus zu gewährleisten.
CSC