Forschung am LPS
MB » LPS » Forschung
Forschung
Die wissenschaftliche Ausrichtung des LPS ist in drei Arbeitsgruppen gegliedert: Produktionsmanagement, Produktionsautomatisierung und industrielle Robotik
Nachfolgend sind die aktuellen Projekte aufgelistet und am Ende werden die Themenfelder der jeweiligen Arbeitsgruppe aufgezählt.
Aktuelle Projekte
aktuelle Projekte
Reifegradbasierte Migration zum CPPS
Ziel des Verbundprojekts ADAPTION ist die Entwicklung eines reifegradbasierten, ganzheitlichen Migrationsmodells, um Produktionsunternehmen zur Entwicklung von Cyber-Physischen Produktionssystemen zu befähigen.
ADAPTION
Intelligente Assistenzsysteme
Das Projekt APPsist bietet, mit Hilfe der Entwicklung von CPS-integrierten, intelligenten Assistenzsystemen und Internetdiensten produzierenden Unternehmen die Möglichkeit, sich für diese Herausforderungen der Industrie 4.0 zu rüsten.
APPsist
Das Ziel der Projekte besteht darin zusammen mit der IG Metall, Betriebsräte zu unterstützen, die betrieblichen Veränderungen, getrieben von technologischen Veränderungen, aufzugreifen und in ihren Betrieben umzusetzen. Die Umsetzung soll sozialpartnerschaftlich erfolgen und zu einer proaktiv gestalteten Betriebsratsarbeit führen.
Arbeit und Innovation: Kompetenzen stärken - Zukunft gestalten"
Industrie 4.0: Mitbestimmen- Mitgestalten
Das Ziel von IMit² ist es, einen entscheidenden Beitrag zur ganzheitlichen Betrachtung von Industrie 4.0 Lösungen entlang der Dimensionen Technik, Organisation und Personal (TOP) zu leisten.
IMit²
Digitale Lernszenarien in der industriellen Produktion
In DigiLernPro werden auf Basis digitaler Medien semi-automatisch generierte Lernszenarien entwickelt, die neue Formen des Lernens am Arbeitsplatz ermöglichen.
DigiLernPro
Entwicklung eines kundenspezifischen und wirtschaftlichen Herstellungsprozesses für recycelte FGL-Erzeugnisse für Industrie und Medizin
FGL-Recycling
FG-Leichtbauaktoren im Aircraft-Interiorbereich
Im Rahmen des FLAAI-Projekts sollen die Substitution von herkömmlichen Stellantrieben durch FGT sowie die Erschließung neuer Anwendungs-bereiche für elektromechanische Systeme im Flugzeuginnenraum untersucht werden.
FLAAI
Entwicklung hybrider Produkte
Das Ziel des Projektvorhabens ist es, mit Hilfe von Experimentalanlagen zur Herstellung von Formgedächtnisaktoren, die Grundlagen für die industrielle Serienproduktion und Anwendung der Formgedächtnisaktorik (FGA) zu schaffen.
HyproFGA
Optische Inline-Vermessung radial-axial gewalzter Ringe
Das Ziel des Forschungsvorhabens ist die Möglichkeit, die Ringe in der Fertigungslinie in ihrer Geometrie zu erfassen und das so aufgenommene Warmmaß mithilfe einer Messung der Oberflächentemperatur des Ringes in ein Kaltmaß umzurechnen.
InRAW
Ziel des Forschungsvorhabens INDIVA ist die Entwicklung und der Aufbau eines hochflexiblen, hybriden Montagesystems mit selektivem Automatisierungsgrad und einer fähigkeitsorientierten Aufgabenverteilung zwischen Mensch und Maschine.
Indiva
individuelle rhythmische Bewegungsanbahnung
Ziel des Projektes ist es ein medizinisches Gerät inklusive Therapiestrategie zu entwickeln, um die Bewegungsabläufe der therapeutisch bewährten Hippotherapie für eine breitere Anwendungsgruppe zur Verfügung zu stellen.
IRBAN
Ziel des vom BMBF geförderten Forschungsprojektes KoMPI ist es, eine neue Methode zur integrierten Planung und Realisierung von kollaborativen Arbeitsplatzsystemen in der Montage bei variablen Produktszenarien zu entwickeln.
KoMPI (www.kompi.org)
Innerhalb des Forschungsprojekts Lernfabriken an Hochschulen werden die unterschiedlichen Ausgestaltungen nationaler und internationaler Lernfabriken empirisch-vergleichbar untersucht. Dabei stehen die thematischen und curriculären Ausrichtungen sowie die Effekte auf die regionale Wirtschaft im Fokus.
Lernfabriken an Hochschulen
Lokale Erwärmung im Roboforming
Durch die lokale joulesche Erwärmung der Umformzone sollen gezielt die Umformeigenschaften der Blechwerkstoffe beeinflusst werden. Unter anderem lassen sich somit die Umformkräfte und die Rückfederung reduzieren.
Lokale Erwärmung im Roboforming
Vom manuellen Prozess zum ind. Serviceroboter
MANUSERV dient der Entwicklung eines Planungs- und Entscheidungsunterstützungssystems, mit dem ein bisher manuell durchgeführter Prozess mit Hilfe von Servicerobotern sinnvoll (teil-)automatisiert werden kann.
MANUSERV
Kleine Werkzeugmaschinen
Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung alternativer Antriebs- und Bearbeitungseinheiten, die bei Systemminiaturisierung eine modulare und kostengünstige Lösung für den forschenden und entwickelnden Mittelstand bieten.
Modulare Desktop-Bearbeitungszentren mit FGA
Neue Technologien zur modellbasierten Genauigkeitssteigerung von Roboterfräsanlagen
Das Ziel des Teilprojektes ist eine Schwingungsminimierung von redundanten Roboterportalen in Bearbeitungsprozessen durch optimierte Portalstellungen.
NeoGRob
Entwicklung eines Softwaretools zur automatisierten Bahnerzeugung, Bewegungsoptimierung und Schichtbildungssimulation beim robotergestützten thermischen Spritzen
OptiSpray
Rangier-Assistenzsystem für Schienenfahrzeuge
Das Ziel dieses Projekts ist die Opti- mierung des Rangierprozesses von (Güter-)Schienenfahrzeugen hinsicht- lich der Arbeitssicherheit und Wirt- schaftlichkeit durch die Entwicklung eines herstellerunabhängigen Assistenzsystems.
RangAss
Geregelte Vermeidung beim RAW durch Bildverarbeitung
Ziel des beantragten Forschungsvorhabens ist eine Regelung der fehlerrelevanten Stellgrößen des Prozesses, um ungewollte Form- und Prozessfehler zu vermeiden.
Ringident
Roboterbasierte Blechumformung
Das übergeordnete Ziel ist die Erarbeitung einer Vorgehensweise zur detaillierten Planung der einzelnen Fertigungsschritte und ihrer Reihenfolge.
Roboforming
Ziel des Projektes ist die Umsetzung einer modularen, offenen und internetbasierten Plattform, die sowohl eine einfache und intuitive Planung als auch Simulation von Roboter-Anwendungen ermöglicht. Ein zentraler Aspekt ist dabei die intelligente Standardisierung und Wiederverwendung von Software- und Hardware-Komponenten.
ROBOTOP
Sensitive Robot based Gripping
Im Projekt SenRobGrip sollen innovative smarte Greifersysteme entwickelt werden, die das dynamische Verhalten von Produkten erfassen und die Roboterbahnen entsprechend den Produktanforderungen sensitiv ausführt.
SenRobGrip
Synchrone Produktion durch teilautonome Planung und humanzentrierte Entscheidungsunterstützung
Im Verbundprojekt SOPHIE wird die reale Fabrik mit der digitalen Fabrik in Echtzeit verknüpft.
SOPHIE
Im ITEA Forschungsprojekt SPEAR wird die Möglichkeit geschaffen, aktuelle Energieverbräuche von Produktionssystemen zu messen sowie diese für unterschiedliche Prozessabläufe zu berechnen. Optimierungsalgorithmen können dann den Energieverbrauch reduzieren beziehungsweise an den Verlauf der Energiepreise anpassen.
SPEAR
Technologieprozessor Roboforming
Der Lösungsansatz des Forschungsprojekts besteht aus der Weiterentwicklung der Umformstrategien und der individuellen Betrachtung einzelner Bauteilbereiche im Rahmen der Bahnplanung zur Steigerung der Geometriegenauigkeit.
Technologieprozessor Roboforming
Produktionsmanagement
Industrie 4.0
Ressourcen